9. – 10. Schuljahr

Carina Göbel

Grausige Verführung Alypius bei den Gladiatorenkämpfen

Eine Unterrichtseinheit in der Mittelstufenlektüre

In Augustinus' Confessiones versucht Alypius, der Macht des Blutrausches in der Arena zu widerstehen und wird dann doch mitgerissen. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit der Wirkung der Kämpfe und Begeisterung der Masse auseinander und beobachten, wie sich Alypius' Haltung nach und nach verändert.

Ein wichtiger Schritt beim Einstieg in die Lektürephase in der Mittelstufe besteht in der Abfrage der thematischen Interessen der Schülerinnen und Schüler, die mit dem Angebot der lateinischen Texte zu vermitteln sind. Eine gute Möglichkeit bietet dazu der Einsatz von einschlägigen Lesebüchern, die thematisch gegliedert sind. Im vorliegenden Szenario wurde in einer neunten Klasse das Lektürebuch „prima A/Übergangslektüre genutzt.1 Im Klassenraum wurden die Titelseiten der thematischen Einheiten als Miniposter aufgehängt (z.B. Wie stelle ich mir Glück vor? – Reisen – Freundschaft: Gefühl und Verstand – Reiz des Verbotenen – Sehnsucht nach übermenschlichen Kräften). Jeder Schüler hatte in der Folge die Möglichkeit, insgesamt drei Klebepunkte nach persönlichen Leseinteressen zu vergeben. Das Thema, das die meisten Punkte erhielt, wurde als Einstiegsthema in die gemeinsame Lektüre ausgewählt. Dieses Szenario vermittelt einerseits den Schülern einen Einblick in die thematische Vielfalt lateinischer Texte, andererseits erhält die Lehrkraft einen Einblick in das Interessenspektrum der Schülerinnen und Schüler. Zudem motiviert es die Lerngruppe, selbst mitentscheiden zu dürfen, was gelesen wird.
Bei der Themenauswahl in meiner Lerngruppe wurde das Thema „Faszination der Grausamkeit von der Mehrzahl der Schülerinnen und Schüler gewählt. Offenbar sind die Jugendlichen hier in einem Alter, in dem eine erste Faszination für diese Thematik erwächst. Die folgende Lektüreeinheit im Umfang von sechs Stunden wurde nach diesem thematischen Schwerpunkt aufgebaut. Textgrundlage ist der in „prima A/Übergangslektüre angebotene Textauszug aus dem sechsten Buch von Augustinus Confessiones, „Grausamkeit steckt an.
Fachliche Anmerkungen
Augustinus geht in seinem Text auf die Leidenschaft seines Freundes und Schülers Alypius für Zirkusspiele ein. Nachdem er ihn erfolgreich davon überzeugen konnte, vom Besuch solcher blutigen Schauspiele Abstand zu nehmen, und Alypius dies auch zunächst erfolgreich gelang, kommt es während eines Studienaufenthaltes in Rom zu einem schwerwiegenden Rückfall.
Der Textauszug lässt sich in vier Abschnitte gliedern, die durch Konnektoren klar markiert sind (cum ubi ubi itaque). Im ersten Abschnitt (Z. 1 – 10) geht es darum, dass Alypius von einer Vorlesung zurückkehrt und seine Freunde ihn auffordern, sie zum Amphitheater zu begleiten. Alypius, der derlei mittlerweile verachtet, weigert sich zunächst, wird dann aber von seinen Freunden mitgeschleppt (eum vehementer resistentem familiari vi abduxerunt, 4f.). Alypius beteuert freilich, dass die Freunde lediglich Gewalt über seinen Körper, nicht aber über seinen Geist und seine Augen ausüben könnten (numquam et animum et oculos meos in illa spectacula regere poteritis, 7f.). Alypius ist zu diesem Zeitpunkt zuversichtlich, sich vom Geschehen in der Arena nicht beeinflussen zu lassen (adero absens, 8). Im zweiten Abschnitt (Z. 11 – 18) wird die Ankunft der Gruppe im Amphitheater geschildert, in dem bereits eine begeisterte Stimmung herrscht (spectatores vehementissimis voluptatibus ardebant, 12f.). Alypius verschließt umgehend seine Augen, um von der Grausamkeit des Geschehens nichts mitzubekommen (ne in tantam crudelitatem procederet, 14). Allerdings wirken die akustischen Reize (Geschrei der begeisterten Zuschauer, Geschehen in der Arena) auf ihn dermaßen stark, dass er schließlich die Augen öffnet (denique aperuit oculos, 17f.). Der dritte Abschnitt behandelt die Wirkung des nun von Alypius...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen