9. – 11. Schuljahr

Judith Eder

Heimat Flucht Neuanfang

Auf kreativer Spurensuche in Ovids Metamorphosen

Exemplarisch befassen sich die Schüler mit Ovids Metamorphose „Pyramus und Thisbe und deren Rezeptionsdokumenten und werden für die Empfindungen und Erfahrungen der Protagonisten bei der Flucht aus der Heimat und beim Neuanfang sensibilisiert. Im Anschluss entwickeln sie zu dieser und anderen Metamorphosen ganz verschiedene eigene Rezeptionsdokumente.

„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde“ – mit diesem einfachen, zunächst fast tautologisch wirkenden Wortspiel entblößt Karl Valentin bei intensiverer Betrachtung jeglichen Fremdenhass als Selbstentfremdung des Aggressors und legt den Wert von „Heimat in geradezu unüberbietbarer Weise offenbar. Ein Mensch verliert in der Fremde kein Jota von seiner Würde, da sein „Fremdsein nur auf den äußeren Umständen der „Nicht-Heimat beruht. Der Kern seines „Daseins wird davon nicht berührt, ganz anders jedoch sein „Sosein.
Was muss einem Menschen widerfahren, dass die Heimat – das Sichere, Schützende, Vertraute – ihm so fremd wird, dass er sich gezwungen sieht, sie zu verlassen, um sich selbst nicht zu verlieren?
Aufgerüttelt durch die erschütternden Ereignisse des letzten Jahres beschloss unsere Schulgemeinschaft das Schuljahr 2015/2016 unter den Themenkomplex „Heimat – Flucht – Neuanfang zu stellen. Beginnend mit einer Impulsveranstaltung am Tag der Menschenrechte (10. Dezember) waren die Lehrer, Schüler, Eltern dazu aufgerufen, sich mit der Thematik in ihrem weiten inhaltlichen Spektrum auseinanderzusetzen.
Projekt im Lateinunterricht
In diesem Kontext ist auch die Idee entstanden, ein Projekt im Lateinunterricht der 10. Klasse unter diese Thematik zu stellen (Abb. 1 ). Gerade der Lernbereich „Mythos – Verwandlung und Spiel bietet eine ideale Basis für die Auseinandersetzung und ggf. Identifizierung mit den bei Ovids Metamorphosen exemplarisch vorgeführten menschlichen Empfindungen und Erfahrungen.1 Geradezu frappierend oft und intensiv kreisen die Texte um die Themen „Heimat – Flucht – Neuanfang und eröffnen somit ein weites Feld für Interpretationsansätze sowie eine intensive Rezeption, die in einem eigenen, neuen Rezeptionsdokument seinen kreativen Ausdruck finden kann.
Doch auch ohne eine explizite Ausrichtung des Schuljahres auf den Themenkomplex kann diese zeitlos-aktuelle Trias zum Anlass genommen werden, dem menschlich-existenziellen Gehalt der Metamorphosen auf die Spur zu kommen (möglicher Ablauf in Kasten 1).
Verlaufsskizze des Unterrichtprojekts (10. Jahrgangsstufe)
Verlaufsskizze des Unterrichtprojekts (10. Jahrgangsstufe)
Basis:
  • Proöm, Gesamtübersicht, „Pyramus und Thisbe(4 – 5 Schulwochen; inkl. Schulaufgabe)
Hinführung Motivationsphase: (2 Unterrichtsstunden)
  • Heimat Flucht Neuanfang: bei Pyramus und Thisbe sowie als aktuelle Themen
Einführung Planungsphase: (2 Unterrichtsstunden)
  • Rezeption: Beispiele und Begriffsklärung
  • Kreativprojekt: Vorstellung und Einführung
Durchführung Realisierungsphase: (2 – 3 Schulwochen + Ferien, z.B. Osterferien)
  • Arbeit am Kreativ-Projekt
  • Besprechung der „Agenda (Präsentation, Ausstellung, Dokumentation)
Ausführung Rückbesinnungsphase: (kurz vor Ende der Realisierungsphase)
  • Vorbereitung der Präsentation, Ausstellung, Dokumentation
  • Vorstellung der Bewertungskriterien und Feedback-Kultur
Aufführung Öffnungsphase: (4 – 6 Unterrichtsstunden)
  • Präsentationen (meist nur 2 Präsentationen pro Stunde sinnvoll; abhängig von Filmlänge etc.)
  • ggf. Aufbau der Ausstellung (+ 1 Unterrichtsstunde)
  • ggf. Gestaltung der Klassen-Dokumentation („Interkultureller Kalender)
Evaluation (1 – 2 Unterrichtsstunden)
Hinführung Motivationsphase
Notwendige Basis für die Umsetzung des projektorientierten Unterrichts bildet eine gründliche Auseinandersetzung mit der Original-Lektüre. In diesem Fall wurden das Proöm, das Gesamtwerk im Überblick sowie exemplarisch die Episode „Pyramus und Thisbe2 nach...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen