5. – 13. Schuljahr

Gabriele Hille-Coates

Berichtigungen nachhaltig nutzen

Nach der Klassenarbeit werden die bisweilen aufwändigen Fehlerkorrekturen von Schüler-Übersetzungen häufig wenig intensiv für eine eingehende Fehlerdiagnose und daraus folgend eine künftige Fehlerprophylaxe genutzt. Eine Reihe von Methoden, die sich teils aus der Didaktik der modernen Fremdsprachen herleiten, können hier Abhilfe leisten.

Nicht erst seit Hattie ist uns klar, dass ein Korrektur-Feedback an Schüler sowohl positive als auch negative Auswirkungen haben kann und dass insbesondere die klassische schriftliche Berichtigung nach der Klassenarbeit oft völlig verpufft.1 Eine „klassische Berichtigung scheint allenfalls dann sinnvoll, wenn die Lehrkraft den berichtigten Text nochmals durchsieht, notenrelevant bewertet und diese Korrektur dem Schüler zusammen mit dem lateinischen Originaltext zurückgibt, damit er diesen vor der nächsten Klassenarbeit nochmals durcharbeiten kann. Wenn man als Lehrkraft dieses Durcharbeiten jedoch nicht gemeinsam in der Stunde vor der nächsten Klassenarbeit durchführt, droht die Wirkung auch dieses Verfahrens zu verpuffen.
Wie also kann eine Korrektur nachhaltig unsere Schüler zum aktiven und selbstbewussten Umgang mit Fehlern anleiten und ihre Lern- und Leistungsbereitschaft stärken?
Autonome Selbstevaluation und Fehlerregulation
Anstelle von oder in Ergänzung zum nochmaligen Übersetzen des Textes im Klassenverband mit einem instruktivistischen Fehlergespräch gibt es eine Reihe von im Ansatz konstruktivistischen Alternativen, die eine autonome Selbstevaluation und Fehlerregulation der Schüler unterstützen.
Methoden zur Stärkung der autonomen Fehlerregulation
Methoden zur Stärkung der autonomen Fehlerregulation
Fehlerkartei*
Die Schüler erstellen in Einzelarbeit zu ihren Fehlern je eine Lernkartei-Karte mit dem lateinischen Wort, Ausdruck oder Satz auf der „Leseseite (Vorderseite) und einer korrekten deutschen Übersetzung auf der „Wissensseite (Rückseite). Diese Methode ist gut geeignet für jüngere Schüler, für ältere Schüler aufgrund des höheren Fehleraufkommens (durch längere Texte) und des jeweils fehlenden Kontexts jedoch nur eklektisch ratsam.
Fehlerprofil*
Die Schüler füllen in Einzelarbeit eine individuelle Übersichtstabelle zu ihren Fehlerkategorien aus, wobei sie Fehlerherde identifizieren können (z.B. im Bereich „Konstruktion oder „Wortbedeutungen) und somit Anregungen zur selbstständigen Grammatik- oder Vokabelwiederholung erhalten. Die Profile einer Lerngruppe können auch als Diagnosebögen für Wiederholungsreferate dienen.
Baustellenblatt
Die Schüler übersetzen in Einzelarbeit in einer Übersichtstabelle mit Fehlerkategorien lateinische Wörter, Ausdrücke oder Sätze, für die in der Klassenarbeit Fehler angerechnet wurden (Abb. und Blankovorlage Material 1 ); beim nochmaligen Übersetzen des Textes im Klassenverband nutzen sie die „behobene Baustelle. Dieses Blatt sollte in der Stunde direkt vor der nächstfolgenden Klassenarbeit zur Stärkung des individuellen Fehlermanagements von den Schülern nochmals durchgearbeitet werden.
Fehlersuche mit Multiple Choice („Mistake Spotting)*
Die Schüler verbessern mit einem begleitenden Fehlergespräch die FMMs (frequently made mistakes) bzw. aufschlussreichsten Fehler einer Klassenarbeit, indem sie in einer Tabelle mit lateinischem Original in der linken Spalte und 3 – 4 deutschen „Übersetzungsvarianten in der rechten Spalte die korrekte Übersetzungsversion bestimmen; die fehlerhaften Alternativen sollten dabei jeweils eindeutig falsch sein und einen aufschlussreichen Fehler beinhalten. Auch diese Methode ist sehr effektiv zur Vorbereitung eines nochmaligen Übersetzens des Textes in Einzelarbeit oder im Klassenverband.
Diagnosekarten („Hot Cards)**
Die Schüler erhalten nach der Klassenarbeit einen Kontrollzettel mit einer Musterübersetzung und eine individuelle von der Lehrkraft erstellte Diagnosekarte. Auf der Karte hat die Lehrkraft 3 – 5...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen