5. – 13. Schuljahr

Anne Uhl

Nach einer Unterrichtspause weiterarbeiten

Der Wiedereinstieg (beispielsweise in ein Thema, die Sprache, das Fach) ist eine häufig wiederkehrende Alltagssituation. Es gilt, das Potenzial dieser Schlüsselmomente didaktisch sinnvoll und methodisch abwechslungsreich zu nutzen.

Nach einer Unterrichtspause weiterzuarbeiten, bedeutet wieder einzusteigen. Zumeist bedeutet diese Situation einen (Wieder-) Einstieg in ein Thema, einen Text, einen Unterrichtszusammenhang, in jedem Fall organisiert die Lehrkraft ein erneutes Einlassen auf den Fachunterricht und ganz besonders die Sprache. Mit dem Thema Weiterarbeit ist, so wird deutlich, das Thema und auch das Handlungsrepertoire von Unterrichtseinstiegen, ferner das Thema Üben berührt.1
Pausen sind gesund: Gut genutzt bedeuten sie Erholung, Abstand, neue Kraft und den Kopf endlich wieder frei zu haben. Lernpsychologisch bedeutet eine Pause Chance und Risiko zugleich. Die Chance besteht darin, dass sich Wissen „setzen kann. Zudem macht ein freier Kopf es wahrscheinlicher, dass Kapazitäten der Verknüpfung von Wissen genutzt werden können. Das Risiko liegt darin, dass Kenntnisse, die noch nicht ins Langzeitgedächtnis „gewandert und noch nicht mit vorhandenem Wissen verknüpft worden sind, „wegrutschen und ganz oder teilweise in Vergessenheit geraten. Eine Auffrischung ist nötig. Je länger die Unterbrechung, je weniger intensiv die Lernerfahrung, desto grundsätzlicher die Auffrischung.
Für die Gestaltung der ersten Stunde bzw. der ersten Stunden nach einer Pause gibt es eine Fülle an Möglichkeiten. Die Entscheidung wird sich nach der Lerngruppe, der zur Verfügung stehenden Unterrichtszeit, der zur Verfügung stehenden Vorbereitungszeit, dem Zeitpunkt im Schuljahr, dem unmittelbaren Zweck des „ersten erneuten Kontaktes mit dem Fach und weiteren Aspekten richten.
Checkliste
Checkliste
Letzte Themen/letzter Stand
  • An welcher Lektion/welchem Sachthema/welcher Grammatik wurde zuletzt gearbeitet?
  • Wie weit wurde das Thema/das sprachliche Phänomen erarbeitet/eingeübt?
  • Wie umfangreich ist das Wissen der Schüler?
  • Wie souverän konnten die Schüler vor der Pause mit dem Thema umgehen?
  • Ist die Terminologie geläufig?
  • Wie ist die Struktur der Lerngruppe?
  • In welche/wie viele Niveaustufen musste differenziert werden?
  • Wann und zu welchem Thema wurde die letzte Klassenarbeit/der letzte Test geschrieben?
Neuer Bedarf
  • Muss eine begonnene Lektion/Text/Sachthema fortgeführt werden?
  • Wie kann die Weiterarbeit aussehen?
  • Welche Lektion/welches Sachthema/welche Grammatik steht als nächstes an?
  • An welches Vorwissen kann angeknüpft werden?
  • In welche/wie viele Niveaustufen muss differenziert werden?
  • Wie kann über das Anknüpfen an den alten Stoff der neue vorbereitet werden?
  • Wann wird die nächste Klassenarbeit geschrieben?
  • Bestehen bereits Absprachen? Besteht ein Themenspeicher?
Grundsatzentscheidung über den Wiedereinstieg
  • Soll der Wiedereinstieg der Auffrischung dienen?
  • Soll der Wiedereinstieg losgelöst vom zuletzt behandelten Thema erfolgen? (→ Horizonterweiterung)
  • Kann bzw. soll der Zeitpunkt im Schuljahr für den Wiedereinstieg genutzt werden?
  • Welche sprachlichen Bereiche müssen besonders berücksichtigt werden?
Funktion
Grundsätzlich ist zu unterscheiden zwischen dem Anliegen, vor der Pause behandelten Stoff aufzufrischen, und dem Wunsch, losgelöst vom zuletzt behandelten Thema oder Stoff „etwas Besonderes zu thematisieren. Das Besondere kann beispielsweise eine Inschrift sein, ein Kunstwerk, ein Urlaubsfoto mit Bezug zur Antike, ein Bericht.2 So birgt der Wiedereinstieg nach einer Pause die Gelegenheit zu einer echten Horizonterweiterung.
Für eine Kategorisierung der Möglichkeiten, den Faden wieder aufzunehmen, bieten sich verschiedene Wege der Annäherung an.
Bei der Vorschlagliste in Tabelle 1  ist Aufhänger für die Wahl von Material und Methode der Zeitpunkt im Schuljahr.
Bei der Vorschlagliste in Tabelle 2 ist Aufhänger für die Wahl von...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen